Öle und Schmiermittel

Um den neuen Umweltnormen Rechnung zu tragen, haben die Forschungsabteilungen der Automobilhersteller den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Entwicklung von umweltverträglichen Lösungen gelegt. Als wichtige Errungenschaft zur Verringerung der von Dieselmotoren verursachten Schadstoffen gilt der Partikelflter. Dieser hält die Partikel zurück, welche in einem zweiten Schritt durch die Zuführung von Treibstoff verbrannt werden.

Schmiermittel müssen sich den physikochemischen Bedingungen der Nachbehandlungssysteme anpassen. Gehörten bestimmte Elemente noch bis vor kurzem zum festen Bestandteil eines Schmiermittels, wären diese mit den heutigen Partikelfltern kaum mehr kompatibel. Dies hat zur Entwicklung einer neuen Motorenölgeneration geführt. Ganz vorne mit dabei: die Entwicklerteams von Tunap. Die neuen Produkte zeichnen sich aus durch eine innovative

verschiedenen Rohstoffen zusammen. Jeder von ihnen wurde sorgfältig ausgesucht, um den Bedürfnis- sen des Fahrzeugs, dessen Systems Rechnung zu tragen.

Seit einem Vierteljahrhundert wird der Vergaser zugunsten der Motoreinspritzung ersetzt. Diese Speisungsart gewährleistet eine optimale Verbrennung, bringt eine Kraftstoffeinsparung und vermindert den Schadstoffanteil in den Abgasen. Um die Kraftstoffmenge festzulegen, welche zur Brennkammer geführt werden soll, greifen die Direkteinspritzungssysteme, ob Diesel oder Benzin, auf ausgetüftelte Elektronik zurück: die Steuerung stützt sich auf Informationen, die mit Hilfe diverser Sensoren ermittelt werden, der Rechner (ECU) seiner- seits aktiviert die entsprechenden Aktuatoren, darunter die Einspritzdüsen.

Auch Ableitungs- und Abgasverarbeitungssysteme durchlaufen seit rund zwei Jahr- zehnten eine starke Entwicklung, zum ei- nen geprägt vom Einsatz von Katalysatoren (deren Bestandteile einen immer besseren Wirkungsgrad erzielen), zum anderen durch immer komplexere Partikelflter und Abgasreinigungsvorrichtungen.

Öle und Schmiermittel

15 Artikel gefunden

1 - 12 von 15 Artikel(n)

Aktive Filter